Wenn Forstfrauen zusammenkommen, geht es meistens ratz-fatz und die Ideen sprudeln. Dass sie möglicherweise aus verschiedenen Ländern kommen, ist dabei kein Hindernis, sondern macht die Sache nur noch interessanter und zu einer Riesenchance auf internationale Vernetzung. Von der Idee im Jahr 2021 bis zur Umsetzung war es (fast) ein Katzensprung: Der internationale Forstfrauen-Dachverband "WOFO International" wurde im November als offizieller Verein gegründet.

Bei der internationalen Forstfrauenkonferenz am 17.11.2022 in Bled/ Slowenien haben Forstfrauen aus 6 europäischen Ländern die Gründung des internationalen Dachverbands „Women in Forestry International“ (WOFO) bekannt gegeben.

Die Vereinigung möchte Frauen in der Forst- und Holzwirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene vernetzen, als Ansprechpartnerin für Politik, Medien und Unternehmen auftreten sowie Forschung und Projekte zu Frauen im Forstbereich initiieren und unterstützen. Denn nach wie vor ist die Branche stark von Männern geprägt, und Frauen stellen eine deutliche Minderheit dar oder sind gar „die Erste“. Damit gehen oft auch Probleme einher, vom Gefühl, eine Einzelkämpferin zu sein bis hin zu ganz praktischen Problemen wie etwa fehlender passender Arbeitskleidung und Werkzeugen für Frauen. „Es geht um Wissens- und Erfahrungsaustausch und um gegenseitige Unterstützung. Und es geht um Vorbilder und die Sichtbarkeit von Frauen in der Forst- und Holzwirtschaft.“ sagt die neue Vorsitzende Dagmar Karisch-Gierer über die Ziele der neuen Vereinigung.

Die Gründungsmitglieder stellen dabei den sechsköpfigen Vorstand. Dagmar Karisch-Gierer vertritt den österreichischen Verein „Forstfrauen“, ihre Stellvertreterin Iza Pigan die polnischen „Stowarzyszenie Kobiet Lasu“. Schriftführerin ist Ragnhildur Freysteinsdóttir aus Island, ihre Stellvertreterin Maren Ammer als Delegierte der deutschen „Frauen im Forstbereich eV“. Kassiererin ist Nike Krajnc als slowenische Vertreterin mit ihrer Stellvertreterin Lesya Loyko aus der Ukraine. Offizieller Vereinssitz ist Sankt Barbara im Mürztal/ Österreich.

Gefunden haben sich die Gründungsmitglieder im Interreg Danube Transnational-Projekt „Fem4Forest – Wald in Frauenhänden“.

Mehr Informationen zu WOFO: https://www.facebook.com/profile.php?id=100087768978712

20221117 155301

 

Back to top