Geplant, eigentlich im Zuge der Internationalen Forstfrauen-Konferenz im Mai 2020 abgehalten zu werden, musste die heurige Forstfrauen-Vollversammlung mit traditioneller Exkursion auf den 18. September 2020 verschoben.

Der coronabedingt nötige Sicherheitsabstand brachte ein Novum für die Forstfrauen - die Vollversammlung in einem Mürzzuschlager Ballsaal abzuhalten, war ein ganz neues Erlebnis für uns und beflügelte zusätzlich die ideenreiche und konstruktive Diskussion rund um die Vorhaben für 2020/2021. Von Fem4Forest, das im Juli gestartet ist, über die Waldspaziergänge für Frauen im September und Oktober über das Forstfrauen-Seminar im November  bis hin zur Internationalen Forstfrauen-Konferenz im April reichen die Vorhaben, die demnächst umgesetzt werden.

Der Nachmittag drehte sich um erneuerbare Energien und Diversifizierung im Forstbetrieb. Gründungsmitglied Maria Kreith lud ein zur Besichtigung ihres Kleinwasserkraftwerkes, das Ende September in Betrieb geht. Vom Krafthaus spazierten wir entlang des Steinbaches hinauf zur Einmündung und danach bei herrlichem Herbstwetter in einer wunderbaren Waldrunde zurück zum Ausgangspunkt.

FF Exkursion 180920

Forstfrauen-Gruppenbild mit Sicherheitsabstand

Back to top