Schon traditionell fand im Frühjahr, konkret am 10. Mai 2019, unsere Forstfrauen-Exkursion in Verbindung mit der jährlichen Vollversammlung statt. Heuer führte uns die Reise auf den Semmering , zu einer "der" Baustellen Österreichs: zum Semmering-Basistunnel. Warum der für Forstfrauen interessant ist?

 Aus zweierlei Gründen: Die örtlichen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer zählen zu den Hauptbetroffenen der Megabaustelle, so auch jener bäuerliche Betrieb, auf dessen Fläche in der Fröschnitz die Deponie Longsgraben mit einer Kapazität von 4,25 Mio. m³ errichtet wurde. Und auch der Infoblick, ein Aussichtsturm mit Informationen zur Baustelle, wurde als 15 m hoher, runder Holzturm realisiert.

Nach der Vollversammlung im Hotel Belvedere machten wir als verkleinerte Truppe noch einen Abstecher zum legendären "20-Schilling"-Blick, der zumindest allen, die im vorigen Jahrtausend schon mit Geld hantieren durften, ein Begriff ist. Der Blickplatz bietet eine besondere Aussicht auf das 184 Meter lange und 46 Meter hohe „Kalte Rinne“-Viadukt der Semmeringbahn, sowie auf die Pollereswand, die Rax und den Schneeberg.

Back to top